Visions for Children gestaltet Schule

Wir sehen es als Teil unserer Aufgabe, die gewonnen Erkenntnisse aus unserer langjährigen Arbeit in Projektländern wie Afghanistan auch in Deutschland zu teilen. Es geht vor allem darum, Sensibilität für globale Herausforderungen und Lösungsansätze im Rahmen der nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit zu schaffen.

Mit unseren Unterrichtsmaterialien gehen wir nun einen Schritt weiter und verlagern unsere Aufklärungsarbeit ins Klassenzimmer. Es ist unser Ziel Schüler*innen hierzulande für das Leben von Afghan*innen zu sensibilisieren und die Relevanz von Bildung für eine nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit am Beispiel der Situation in Afghanistan altersgerecht zu vermitteln.

Im Rahmen unseres Inlandsprojektes und gemeinsam mit Fachexpert*innen und Pädagog*innen sind Unterrichtsmaterialien über Afghanistan und die derzeitige Bildungskrise entstanden. Gleichzeitig finden wir im Rahmen der nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit Lösungsansätze zur Bewältigung dieser komplexen Krisensituation.

Khwaja Boghra_Rada Akbar (101) (1) Visions4Children

Warum ist das Thema für Schüler*innen so wichtig? 

Downloade die Materialien jetzt!

Im deutschen Lehrplan finden nur unzureichend Auseinandersetzungen mit den Lebensbedingungen und Auswirkungen von Krisen auf ärmere und vom Krieg betroffene Kulturkreise statt. Noch weniger Berührungspunkte haben Schüler*innen mit dem Thema Entwicklungsarbeit insgesamt.

 

Im Austausch mit Fachexpert*innen und Pädagog*innen ist der Wunsch nach einem Unterrichtskonzept entstanden, in dem sich Schüler*innen mit fremden Lebensrealitäten auseinandersetzen und ein interkulturelles Bewusstsein erlangen. Kenntnisse zu den Ursachen und Folgen von Flucht und Migration sowie zur nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit stärken die Partizipationsfähigkeit von Schüler*innen im gesamtgesellschaftlichen Kontext und tragen dazu bei, komplexe Situationen aus einer anderen Perspektive betrachten zu können.

Zur Ansicht

Zum Druck

Als zip

Was es zu entdecken gibt

Mit diesen Unterrichtsmaterialien zeigen wir den Schüler*innen die Krisensituation in Afghanistan auf, gehen auf die dortige Bildungssituation ein und präsentieren Lösungsansätze im Rahmen der nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit. Es ist unser Ziel Schüler*innen hierzulande zu erreichen, ihnen den Wert von Bildung und die damit verbundene Ermächtigung für ein selbstbestimmtes Leben mit weitreichenden Perspektiven näherzubringen. Der Unterricht soll Empathie und Verständnis für Gleichaltrige in Afghanistan wecken und gleichzeitig das Verantwortungsgefühl für diejenigen stärken, die keinen Zugang zu Bildung haben.

 

Die Unterrichtsmaterialien sind für die Klassen 9 und 10 an Gymnasien und Stadtteilschulen konzipiert und vermitteln die anspruchsvollen Inhalte damit altersgerecht. Unsere Materialien umfassen ca. 6-8 Unterrichtsstunden, sind interaktiv und multimedial. Ergänzend dazu bieten wir weitere Handreichungen sowie Informationsveranstaltungen und Fortbildungen für Lehrer*innen an und stehen für Fragen bereit.

Die Themenschwerpunkte:

  • Bildung – Ein Privileg oder überbewertet?

  • Afghanistan – Ein “reiches” oder “armes” Land?

  • Afghanistan in der Krise – Wie konnte es soweit kommen?

  • Afghanistan in der Bildungskrise – Wie sieht der Schulalltag dort aus?

  • Raus aus der Krise – Die Relevanz von Bildung und Lösungsansätze für eine nachhaltige Entwicklung

Du möchtest unsere Unterrichtsmaterialien für deine Klasse nutzen?

Melde dich bei uns für eine Fortbildung an oder wenn du weitere Informationen wünschst. Wir freuen uns auch auf Feedback und sind sehr offen für Verbesserungsvorschläge. Kontaktiere uns einfach unter: info@visions4children.org

Die Unterrichtsmaterialien stehen hier zum Download bereit!

Zum Download